Montag, 21. April 2014

New blog

So, mein letzter Post ist nun auch schon ueber ein Jahr her und dies wird nun wirklich der aller letzte Post in diesem blog sein. Seit meinem letztem Post war ich zweimal wieder zu Besuch bei meiner Gastfamilie, das erste mal Ende September fuer 2 Wochen und dann nochmal Anfang Maerz fuer 3 Wochen. Beide male waren einfach nur super schoen und es hat sich angefuehlt als waere ich nie weg gewesen. Meinen Gasteltern ist bei meinem ersten Besuch bewusst geworden wie sehr ich wieder zurueck will und das es mir wirklich ernst ist. Wir haben dann versucht einen Weg zu finden wie sie mich für ein Arbeitsvisum sponsern koennen und meine Gastmutter hat sogar mal mit einer Einwanderungsanwaeltin telefoniert aber das ist alles sehr schwer bis unmoeglich und kann bis zu vier Jahre dauern... Lange Rede kurzer Sinn, ich werde dieses Jahr im August zurueck zum studieren in die USA gehen. Erstmal aber nicht an ein College in Chicago sondern an eins in Michigan. Ich will das Risiko nicht eingehen, dass man mir das Visum ablehnt weil man mir vorwirft ich wuerde nur zum studieren zureuck wollen damit ich wieder als Nanny fuer meine Gastfamilie arbeiten kann... Ich werde am Southwestern Michigan College in Dowagiac, MI studieren. Das ist 2 1/2 Stunden von meiner Gastfamilie weg, es gibt dort on Campus housing (also ein Studentenwohnheim direkt am College) und die Mutter meiner Gastmutter wohnt im selben Ort. Mein neuer blog wird zwar erstmal nur auf englisch sein aber ich denke ich werde mir irgendwann auch wieder einen deutschen blog zulegen. Derzeit ist mir einfach nur danach einen auf Englisch zu fuehren :) Wuerde mich sehr ueber den ein oder anderen Besucher freuen und ihr koennt auch gerne einen Kommentar hinterlassen :)

Das ist also mein neuer blog


www.livingthedreamabroad.blogspot.com

Habt noch einen schoenen Ostermontag :)

LG Sarah

Sonntag, 24. März 2013

Update

So, ich hatte im September ja versprochen noch einen letzten Eintrag zu verfassen weil es nicht fair ist euch zu sagen, dass ich vom Auslandsaufenthalt direkt in Hartz IV gefallen bin und euch nicht wissen zu lassen wie es mir so ergangen ist und was aus mir geworden ist... Also, wie gesagt musste ich ja Hartz IV beantragen was schon mal ein total beschissenes Gefühl war aber naja, was soll man machen... Irgendwie musste ich ja auch krankenversichert werden und so ganz ohne Geld dazustehen obwohl man drei Jahre lang brav in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat ist ja auch doof... Hatte ja schon im letzten Post geschrieben, dass es zu schön gewesen wäre wenn das mit dem Antrag reibungslos klappen würde... Meine Sacharbeiterin war eine richtige doofe Kuh... Die hat einen spüren lassen, dass man Abschaum für sie ist da man Sozialhilfe beantragen muss und sie sich sowieso für was besseres hält weil sie auf der anderen Seite des Schreibtisches sitzt... Und sie hat mit allen Mitteln versucht mich abzuweisen weil ich ja noch bei den Eltern wohne und wenn man bei den Eltern wohnt bekommt man ja nix weil die ja Unterhaltspflichtig sind... Aber ohne mich gute Frau, ich kenne die Gesetze und wusste sehr wohl, dass meine Eltern mir gar nicht mehr zum Unterhalt verpflichtet sind da ich erstens 25 Jahre alt war und zweitens eine abgeschlossene Ausbildung hatte. Zudem hatte ich Glück, dass ich von einer Bekannten Hilfe bekommen habe da sie selbst im Jobcenter arbeitet. Trotzdem hat es 2 Monate gedauert bis mein Antrag bewilligt wurde und ich auch endlich wieder eine Krankenversicherung hatte... Naja aber nun die beste Nachricht des ganzen Posts...

ICH HABE SEIT 2 WOCHEN ENDLICH EINEN JOB :)

Der Job ist jetzt zwar nicht sehr atemberaubend aber es ist ein Job und für den Anfang reicht er allemal... Ich arbeite im Customer Care bei einem Stromversorger in Köln... Meine Arbeit besteht darin jeden Tag Mails zu bearbeiten (also im System rum zu klicken) und Mails mit vorgefertigten Standartantworten zu beantworten sowie Anrufe in der Kundenhotline entgegen nehmen aber wie gesagt, es ist ein Job und schon alleine aus finanzieller Sicht habe ich mehr als dreimal soviel wie ich an Hartz IV bekommen habe... Und die Kollegen dort sind auch super nett und es ist eine echt lockere Arbeitsatmosphäre... Es könnte also echt schlimmer sein... Werde jetzt noch ne Weile zu Hause wohnen und jeden Tag zwei Stunden zur Arbeit hin und zwei Stunden von der Arbeit zurück pendeln (und somit ein Opfer der Deutschen Bahn sein) um etwas Geld zu sparen und im Sommer werde ich mir dann ne eigene Wohnung in Köln oder Umgebung holen... Und im September oder Oktober plane ich für 2 Wochen zu meiner Gastfamilie nach Chicago zu fliegen :) Wollte ja eigentlich schon im Mai fliegen aber da das mit der Jobsuche alles etwas länger gedauert hat wie ich gedacht habe klappt das leider nicht und eine erste eigene Wohnung bekommt man ja auch nicht umsonst... Kontakt habe ich mit meiner Gastfamilie aber noch regelmäßig und wir skypen mindestens einmal im Monat miteinander und schreiben regelmäßig E-Mails... Jetzt zwar nicht jeden Tag, kommt auch schon mal vor, das wir 2 Wochen nix voneinander hören aber wir haben noch soviel Kontakt miteinander, dass ich weiß was bei ihnen so passiert... Wie zum Beispiel, dass meine Gastfamilie nun ein neues Haus in Schaumburg gekauft hat (meine Gastmutter hat mir auch den Link davon geschickt) und sie nächstes Wochenende dahin ziehen werden... Vor drei Wochen habe ich auch eine E-Mail von der Großen bekommen über den E-Mail Account meiner Gastmutter. Sie hat geschrieben, dass ich doch bitte nach Hause kommen soll weil sie mich braucht und sie hat auch gefragt ob mein Visum noch gültig ist und so. Ihre E-Mail hat mir fast das Herz zerrissen und ich habe ihr eine lange Mail geschrieben und versucht ihr zu erklären, dass das leider alles nicht so einfach ist wie wir zwei das gerne hätten... Hab ihr auch geschrieben, dass wir zwar nicht wirklich Schwestern sind aber wenn sie jemals eine große Schwester braucht werde ich eine für sie sein... Wusste zu dem Zeitpunkt aber nicht ob meine Gastmutter von der Mail wusste oder ob sie sich einfach ihr iPad geschnappt und mir geschrieben hat aber meine Gastmutter hat mir letzte Woche erzählt, dass sie an dem Tag echt traurig war weil sie mich so sehr vermisst und sie will, dass ich wieder zurück komme und meine Gastmutter ihr dann gesagt hat sie soll mir eine Mail schicken und mir sagen was sie fühlt... Aber mich erstaunt das echt total. Wir hatten jetzt zwar kein schlechtes Verhältnis aber auch nicht so ein enges, dass ich so ne Reaktion von ihr erwartet hätte... Naja, vielleicht ergibt sich ja irgendwann nochmal die Möglichkeit für mich zurück in die USA zu gehen :D

Joa, was gibt es sonst noch zu erzählen... Bin nun seit fast 7 Monaten wieder in Deutschland und wenn ich ehrlich bin hasse ich mein Leben in Deutschland total und will einfach nur zurück in die USA :( Ich vermisse mein altes Leben soooo sehr. Ich bin eine ganz andere Person geworden und es scheint so als kämen meine ganzen alten Freunde damit nicht klar... Neben Natalie die zwar in Deutschland lebt aber für mich in die Rubrik Au Pair Freundschaften gehört da wir uns halt in den USA kennen gelernt haben sind eigentlich nur noch zwei meiner alten Freunde übrig und das sind noch nicht mal Freunde mit denen ich aufgewachsen bin oder die ich fast jeden Tag gesehen und um mich gehabt habe... Beide wohnen ca. 70 km von mir weg. Einer davon ist ein ehemaliger Azubikollege von mir und die zweite Freundin habe ich vor Jahren mal in einem Forum kennen gelernt und mit der Zeit hat sich eine echt gute Freundschaft zwischen uns entwickelt. Alle anderen Freunde mit denen ich aufgewachsen bin und die nach wie vor im selben Ort wie ich wohnen habe ich keinerlei Kontakt mehr. Wir haben uns alle einfach verändert aber durch mein Leben in den USA habe ich mich in eine total andere Richtung als sie entwickelt und wir passen einfach nicht mehr zusammen. Und manchmal habe ich auch das Gefühl, dass diese Freunde mich vielleicht ein wenig arrogant finden weil ich nicht mehr die Sarah bin die ich vor fast drei Jahren war aber ich mag mich so wie ich bin (mit meinem amerikanischen Touch :D) und ich werde mich sicher nicht wieder zurück entwickeln nur weil ein paar Leute das gerne so hätten... War am Anfang zwar etwas schwer damit klar zu kommen aber mittlerweile bin ich soweit, dass ich auf diese Leute auf gut Deutsch gesagt scheißen kann und auch gar nichts mehr mit ihnen zu tun haben will... Da suche ich mir doch lieber neue Freunde die mich so mögen wie ich bin ;-)

Okay, jetzt habe ich genug geschrieben und beende meinen aller letzten Eintrag in meinem Au Pair blog... Liebes blog, ich habe die letzten vier Jahre sehr gerne in die hinein geschrieben und kann es manchmal immer noch nicht glauben, dass das Kapitel Au Pair nun vorbei ist :( Mach es gut mein lieber blog, ich werde dich in guter Erinnerung behalten und freue mich dich jederzeit lesen und in alten Erinnerungen schwelgen zu können :)

LG Sarah

Donnerstag, 6. September 2012

Back in Germany

So, nun bin ich schon seit fast 2 Wochen zurueck in Deutschland und so langsam wird es mal Zeit fuer einen abschliessenden Eintrag... Oh man, schon komisch, dass ich nun den aller letzten Eintrag in diesem blog schreibe...

Naja, fangen wir mal von vorne an... Donnerstags bin ich ja wieder in Chicago gelandet um zwoelf... Allerdings hatte meine Gastmutter Stress in der Firma. Ihre Freundin die mit bei ihr im Buero arbeitet war wohl nicht da und sie war somit alleine im Buero und da konnte sie mich nicht holen... War ja auch kein Problem fuer mich, hab dann einfach den Zug genommen... So konnte ich Chicago wenigstens noch einmal sehen... Sie hat mich dann vom Bahnhof abgeholt direkt nachdem die big kids von der Schule nach Hause gekommen sind... Die zwei Grossen sassen also auch im Van und haben sofort drauf los geplappert... Die haben mich alle richtig vermisst, sogar die Grosse die immer einen auf "mein Au Pair ist mir doch egal" gemacht hat :D Naja, vom Bahnhof aus sind wir dann den Kleinen von der Tagesmutter abholen gefahren. Bin natuerlich mit rein und als er mich gesehen hat ist er mir auch erstmal in die Arme gesprungen... Der hat mich wohl am meisten vermisst... Joa, dann sind wir nach Hause und ich habe den Kinder erstmal ihre Geschenke gegeben... Dann war ich duschen und dann war mit den Kids spielen angesagt... Leider hat der Kleine wieder viel die zwei Grossen geaergert und so weshalb ich ihm nachher gesagt habe er darf nicht mehr mit uns im Keller spielen... Oben hatte er dann nachher auch noch Stress mit meiner Gastmutter weil er sich wieder mal daneben benommen hat... Naja, als mein Gastvater dann von der Arbeit nach Hause gekommen ist sind wir erstmal essen gegangen als Abschied, waren in ner Pizzaria wo es wohl die beste Chicagostyle deep dish pizza gab :D Da haben sich die Kids auch gestritten wer denn nun neben mir sitzen kann... Am Ende sass der Kleine links von mir, die Grosse rechts von mir und der Mittlere sass gegenueber von mir... Hab da auch Ohrringe von meiner Gastmutter bekomme, da ich meine Handtasche aber nicht mit hatte weil das alles schon bzw. noch eingepackt war hatte sie die Ohrringe nachher in ihre Handtasche gepackt und ich hab sie da auch drin vergessen :( Muss ich meiner Gastmutter mal sagen damit ich sie beim naechsten Besuch (der hoffentlich ganz bald sein wird) mit nach Deutschland nehmen kann...

Naja, als wir dann zu Hause waren war fuer die kids auch schon schlafen angesagt... Am naechsten Tag hatten die wieder Schule und ich hab meine Zeit mit packen verbracht... Hat zu 99 % auch alles gepasst und ich musste nur ganz wenig da lassen... Meine Gastmutter war dann auch so gegen drei zu Hause weil die big kids ja um viertel nach drei von der Schule gekommen sind... Bin dann wieder mit allen zusammen den Kleinen abholen gefahren und meinen Mittleren hat das Baby was die Tagesmutter neben den ganzen grossen Kindern auch noch betreut total fasziniert... Ich glaube die Kleine ist so ca. 6 Monate alt und sie sass in so ner Wippe... Er meinte nur so komm mal her Sarah und das Baby hat die ganze Zeit mir ihm geredet und hat ihre Haende und Arme die ganze Zeit bewegt... Irgendwann hab ich ihm gesagt, dass wenn er der Kleinen den kleinen Finger hin haellt sie ihn greift und das fand er richtig toll als sie das dann gemacht hat :D

Als wir dann zu Hause waren habe ich meiner Gastmutter geholfen das Haus etwas aufzuraeumen weil deren Freunde zum Dinner vorbei kommen wollten... Aga ist auch noch gekommen, sie wollte sich verabschieden... Sind dann zum Dinner geblieben und sind dann spaeter zum Starbucks in Roselle gefahren... Das war also mein letzter Abend in Chicago...

Samstags hiess es dann auf zum Flughafen und Germany, here I come... War ein ganz komisches Gefuehl die ganze Zeit... Als mein Gastvater mich dann gefragt hat wie es mir geht konnte ich meine Traenen nicht mehr zurueck halten und dann musste ich einfach heulen... Meine Gastmutter war mit dem Kleinen noch irgendwo und die zwei Grossen haben mich dann mit ihren Monsterhugs versucht zu troesten... Sind dann so gegen halb neun zum Flughafen gefahren und im Auto hat der Kleine mich dann gefragt ob ich jemals genug Geld sparen koennte um sie besuchen zu kommen... Er hat meine Gastmutter vorher wohl schonmal gefragt ob ich nochmal wieder kommen wuerde und da hat sie ihm gesagt ja, wenn ich mal genug Geld gesparrt habe wuerde ich kommen... Er hat dann gefragt wann ich denn genug Geld gesparrt haette, ob das in 2 Wochen so waere :D

Naja, als wir dann am Flughafen waren hat meine Gastmutter noch ein Foto von den Kids, meinem Gastvater und mir gemacht. Hab mich dann schonmal von den Kids und meiner Gastmutter verabschiedet... Die Kids haben Gott sei Dank nicht geweint aber meine Gastmutter hat voll angefangen zu heulen als sie mich in den Arm genommen hat... Mein Gastvater ist dann mit mir rein wegn den Koffern... Er hat auch ganz spontan meinen zweiten Koffer (70 $) fuer mich bezahlt... Naja, als alles eingecheckt war hat er sich dann auch verabschiedet und er meinte auch so We love you und ich kann jederzeit zu Besuch kommen wenn ich will...  Bin dan auch durch die Sicherheitskontrolle und hab mir dann noch nen Chicago Pullover gekauft da ich ja nun 70 $ gesparrt hatte :D Hatte meine Emotionen soweit auch im Griff aber als das Flugzeug nach New York dann gestartet ist ging es nicht mehr und ich habe fast den halben Flug nach New York geheult :D

In New York angekommen musste ich dann erstmal mein Gate suchen... Bin ja mit United geflogen aber der Flug nach Duesseldorf wurde von Lufthansa ausgefuehrt und Lufthansa fliegt von nem ganz anderem Terminal ab... Mein Flug stand nicht auf der Anzeigetafel weil ich ja im United Terminal war, also bin ich zum Customer Service gegangen wo ich bei einer sehr unfreundlichen Dame gelandet bin... Ihr Name klang polnisch, deswegen war sie wahrscheinlich so unfreundlich weil Amerikaner sind ja die Freundlichkeit in Person :D Hatte ihr mein Ticket gegeben (was in Chicago als United Ticket ausgedruckt wurde aber dort stand kein Gate drauf) und als sie dann nachgeschaut und fest gestellt hat, dass es ein Lufthansaflug ist hat sie mich doof angemacht und meinte das ist doch ein Lufthansaflug, warum fragen sie denn mich... Gute Dame, ich frage sie weil ich gerade mit einem Unitedflug von Chicago gekommen bin und dieses Ticket was ich in Chicago fuer den Flug nach Duesseldorf bekommen habe ein United Ticket ist... Naja, sie hat mir dann gesagt, dass ich ins Terminal 4 muss (ich war im Terminal 3 glaube ich) und dafuer musste ich aus dem Sicherheitsbereich raus, mit dem airport shuttle ins Terminal 4 fahren und von da aus nochmal durch die Sicherheitskontrolle... Gott sei Dank war dort nicht viel los und ich war schnell durch die Kontrolle... Hab dann auch nur ne Stunde warten muessen bis boarding angefangen hat...

Der Flug nach Duesseldorf war angenehm. Ich sass ja am Fenster und ich hatte Glueck, dass der Platz neben mir frei war und ich mich somit auf zwei Sitzen breit machen konnte :D Hab meinen bis obenhin voll gepackten Rucksack unter den Vordersitz neben mir geschoben und hatte somit Beinfreiheit :D Leider konnte ich nicht wirklich schlafen... Wir sind fast ne Stunde zu spaet in New York los geflogen aber hatten nur 15 Minuten Verspaetung... Wir standen in New York naemlich in der Warteschlange zum starten :D

Naja, sind dann so um viertel nach sechs in Duesseldorf gelandet und da das Flugzeug recht leer war ging es auch schnell mit dem aussteigen... Und ach ja, ich habe den ganzen Flug ueber Englisch mit der Besatzung geredet :D Ich wollte einfach nicht deutsch mit denen reden... Passkontrolle ging auch recht fix und dann hiess es auf die Koffer warten was Gott sei Dank auch nicht lange gedauert hat, meine Koffer waren mit als erstes auf dem Band... Und mit dem Zoll hatte ich auch Glueck denn da standen keine Zollbeamten... Also bin ich durrch den gruenen Ausgang (der sagt ich hab nix zu verzollen) gegangen und da standen auch schon meine Familie, zwei Bekannte mit ihrer Tochter und als Ueberraschung meine Tante, mein Onkel und mein kleiner Cousin Paul... Haben dann ein Broetchen gegessen und mein Vater hat mir nen Starbucks Coffee geholt aber ich muss sagen mein Café Mocha in Amerika schmeckt viel besser als der in Deutschland :( Sind dann auch nach Hause gefahren und irgendwie sah alles so aus wie vor 2 Jahren... Als wenn ich nie weg gewesen waere... Wir wollten ja eigentlich grillen aber da es natuerlich regnen musste hat meine Mama alles in der Bratpfanne gebraten...

Montags wurde ich dann wieder dran erinnert, dass ich nun wieder in Deutschland bin denn mir wurde beim Arbeitsamt gesagt, dass mir kein Arbeitslosengeld zusteht weil ich in den letzten 2 Jahren nichts in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt habe... Jetzt bin ich als ein Fall fuer Hartz IV, bin im Moment auch garnicht krankenversichert da ich mit 25 Jahren zu alt fuer die Familienversicherung bin... Und natuerlich waere es ja ein Traum wenn das beim Jobcenter alles reibungslos klappen wuerde... Bin im Moment ein wenig frustriert und hoffe, dass ich gaaaaanz schnell einen Job finden werde... Habe letzte Woche einige Bewerbungen abgeschickt und am Montag habe ich sogar eine Bewerbung an eine Au Pair Agentur in Koeln geschickt, die suchen eine neue Mitarbeiterin im Bereich Au Pair in Deutschland.... Die haben bis Montag noch Bewerbungsfrist, mal schauen ob von denen was kommt... Der Job klingt auf jeden Fall seeeeehr interessant fuer mich und ich wuerde mich feuen wenn ich eine positive Nachricht von denen bekommen wuerde... Naja, ich denke das wird also doch nicht mein letzter Eintrag sein, ich habe gerade beschlossen, dass ich in ein paar Wochen nochmal einen Eintrag schreibe und euch wissen lassen wie es beruflich fuer mich nun weiter geht.... Ist doch auch nicht fair euch hier zu sagen, dass ich nun Hartz IV beantragen musste und euch dann nicht wissen zu lassen wie es Jobmaessig bei mir aussieht :D

Also, habt schonmal ein schoenes Wochenende und bis in ein paar Wochen :D

LG Sarah

Mittwoch, 22. August 2012

Hawaii

So, heute ist mein letzter Tag auf Hawaii... Sitze zur Zeit im McDonald's am Waikiki Beach und genisse das free wifi :D Mein Flug geht um 8:45 pm und aktuell ist es 12:30 pm... Hab also noch etwas Zeit bis ich zum Flughafen muss und habe mir gedacht ich schreibe einfach mal den Eintrag ueber Hawaii...

Mittwoch bin ich dann also angekommen... Vom Flughafen aus habe ich erstmal versucht jemand an nem Informationsschalter zu finden... Hatte vorher gelesen, dass man auf Hawaii mit Koffern nicht in Bussen fahren kann... Naja, nachdem ich 3 unbesetzte Schalter gefunen habe hat mir die Dame am vierten Schalter gesagt, dass man mit Handgepaeck mit den Bussen fahren kann.... Also Geld gesparrt und ab in den Bus :D Bin dann so gegen halb zwei im Hostel angekommen, musste aber noch warten da man erst ab drei einchecken kann... Hab ich mich mit meinem Laptop in die Kueche gesetzt und bin ins Internet gegangen :D Als ich dann ins Zimmer konnte hab ich erstmal geduscht. War ja auf nem 7 Betten Zimmer aber das waren quasi zwei Zimmer... Man musste durch das erste Zimmer durch gehen um ins zweite Zimmer (wo mein Bett war) zu kommen... In meinem Zimmer war noch ne andere Deutsche, die ist freitags aber wieder geflogen... Die war vorher wohl fuer nen Monat auf Maui und war auch eher so ne Sportbegeisterte mit tauchen und so... Die war auch locker mal 10 Jahre aelter als ich... Naja, viel hab ich an dem Tag auch nicht mehr gemacht, war glaube ich am Strand und hab mir noch Brot und Marmelade zum Fruehstueck gekauft... Fuer das Brot habe ich ueber 3 $ bezahlt... Hawaii ist ganz schon teuer... Donnerstags bin ich dann zum Diamond Head gelaufen, von da aus kann man auf Honolulu schauen... Fand ganz schoen... An dem Tag hab ich aber auch nicht mehr viel gemacht, ich glaub ich war um sieben schon im Bett weil ich soooo muede war...


Freitags war ich dann am Strand, spaeter hatte ich dann eine Hollaenderin auf dem Zimmer... Die wollte samstags zum Pearl Harbor fahren und da ich da ja auch hin wollte haben wir beschlossen zusammen zu fahren... Naja, ich war dann abends noch am Strand und hab mir den Sonnenuntergang angeschaut, echt traumhaft :)


Samstags bin ich dann wie gesagt mit der Hollaenderin zum Pearl Harbor gefahren. Hab allerdings gedacht Pearl Harbor ist komplett umsonst weil ich das mehrfach in ner Broschuere gelesen habe... Aber nur eine Tour zum USS Arizona Memorial ist umsonst, fuer alles andere muss man bezahlen und das war nicht wenig... Leider war ich sehr knapp bei Kasse weshalb fuer mich nur die Fuehrung zur USS Arizona drin war... Die Hollaenerin hat dann aber noch was anderes am Pear Harbor gemacht und ich bin dann alleine wieder zum Hostel gefahren... Abends bin ich dann mit ihr zum Strand und spaeter waren wir bei Coldstone Eis essen... Das erste mal, dass ich bei Coldstone war :D Naja, die Hollaenderin ist sonntags dann aber zu ner anderen Insel geflogen... Die hatte zuviel Geld :D


Sonntags habe ich glaube ich wieder nur nen Beachday gemacht und habe ein paar Souveniers gekauft :D Aberns natuerlich wieder zum Strand und die hatten da auch so ne Hawaiianische Houlashow :) War schon interessant sowas mal zu sehen.


Montags bin ich dann mal nach Downtown Honolulu gefahren... War jetzt nicht so super aber hey, ich war mal da :D War an so nem Aloha Tower der ganz suess aussah... Und dann war ich noch an so nem Palast oder sowas... Joa, war aber auch nicht lange da und war gegen zwei oder so wieder am Hostel.


Gestern war wieder ein Beachday angesagt :D Ach ja, war samstags uebrigens auch im Pazifik schwimmen und gestern auch :) Abends natuerlich wieder den Sonnenuntergang und die Houlashow angeschaut... Leider habe ich die Bilder von gestern noch nicht auf dem Laptop und kann noch nix hochladen... Mache ich entweder wenn ich wieder in Chicago bin oder spaetestens wenn ich wieder in Deutschland bin...

Naja, jetzt sitze ich wie gesagt im McDonald's und warte darauf, dass die Zeit umgeht und ich zum Flughafen fahren kann... Morgen bin ich dann wieder in Chicago und verbringe meine vorerst letzten 2 Tage in Chicago bei meiner Gastfamilie... In 3 Tagen sitze ich schon im Flugzeug Richtung Deutschland und in 4 Tagen bin ich dann auch wieder zu Hause... Im Moment ist es bei mir 50/50... Zu 50 % freue ich micht auf zu Hause aber zu 50 % will ich nicht aus Chicago weg... Aber ich hoffe das bleibt auch so, vor 2 Wochen haette ich ja am liebsten sofort angefangen zu heulen wenn ich daran gedacht habe, dass ich bald hier weg muss... Mal schauen ob das so bleibt oder ob sich das wieder aendert wenn ich erstmal in Chicago bin...

Naja, das war es dann auch wieder von mir. Melde mich wieder sobald ich in Deutschland bin und berichte euch von meinen letzten Tagen in Chicago, dem Abschied von meiner Gastfamilie und der Ankunft in Deutschland.

Habt noch eine schoene Woche :)

LG Sarah

Freitag, 17. August 2012

Der Rest der Tour Part 2

So, montags und dienstags waren wir dann in Las Vegas und mittwochs ging es weiter zum Yosemite National Park. Die Fahrt war seeeeeehr lang, waren den ganzen Tag unterwegs... Haben auf der Fahrt noch an so Mamut Baeumen angehalten, hab jetzt vergessen wie die heissen. Aber die waren auf jeden Fall schon interessant... Naja, war bestimmt schon sieben Uhr abends als wir am Hostel angekommen sind. Das war uebrigens ein cooles Hostel, die Zimmer waren halt so einzelne kleine Haeuser... Unser Haus hatte insgesammt 12 Betten, waren aber zwei Raeume und in jedem Raum standen 3 Hochbetten... Und Badezimmer war auch mit in dem Haus... Laura und ich waren wieder mit Jade, Charlotte, Antonette und Sabrina in einem Zimmer und die drei Schweizerinnen hatten auch noch andere im Zimmer... Naja, haben ausser was essen an dem Tag nix mehr gemacht.

Am naechstem Tag war quasi ein freier Tag wo wir machen konnten was wir wollten... Abby ist dann mit uns alle ins Yosemite Valley gefahren was so ne Stunde vom Hostel weg war... Aber dort konnten wir machen was wir wollten, Fabienne, Selina und Huemi haben sich glaube ich Fahrraeder gemietet und sind unten im Valley her gefahren, der Rest ist mit Abby wandern gegangen. Sie hatte 3 Stationen bis wohin wir wandern konnten, einmal zu... aehm, hab vergessen wie das heisst... War quasi so ein Fluss wo Wasser von nem Wasserfall rein faellt... Der zweite Punkt war halt bis nach oben wo der Wasserfall anfaengt (der Wasserfall hiess uebrigens Verona Falls) und der dritte Punkt war nochmal etwas weiter hoeher bis zum Nevada Falls... Bis nach oben zu den Verona Falls haben es alle geschafft aber bis zu den Nevada Falls sind nur Abby, Laura, Jade, Charlotte und ich gewandert.... Ja, ihr habt richtig gelesen, ich bin nach ganz oben gewandert :) Waren insgesammt 7 miles Roundtrip... Ich habe zwar mehrmals gedacht ich sterbe aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Es war so wunderschoen da oben...






Haben dann unten im Valley alle noch Pizza gegessen und danach sind wir zurueck zum Hostel gefahren... Haben nachher Beer pong gespielt... Fuer alle die nicht wissen was das ist... Da fuellt man Becher mit Bier (nicht bis oben hin, nur ein wenig), stellt die in ein Dreieck auf und die Gegner (sind immer zwei Personen pro Team) muessen dann nen Tischtennisball in die Becher werfen und immer wenn sie getroffen haben muessen die aus dem anderem Team den Becher trinken. War schon lustig, ich habe glaube ich insgesammt dreimal gespielt... Naja, so gegen zehn waren dann nur noch Abby, Tim, Millsy, Scott, Jordan und ich uebrig und stellt euch vor, wir haben zwei Baeren gesehen :) War ein Mama Baer und ein Babybaer... Die haben in der Muelltonne nach essen gesucht. War schon irgendwie aufregend :) Jordan hat auch ein Bild mit seinem iPhone gemacht, muss ihn mal im facebook drauf anquatschen ob er es mir schicken kann....

Naja, freitags ging es dann weiter nach San Francisco und es war sooooo kalt dort. Abby ist mit uns zuerst zu den Painted Ladies gefahren (die Haeuser die am Ende im Vorspann von Full House zu sehen sind) und dann zur Golden Gate Bridge. Leider war es nebelig und man konnte den oberen Teil der Bruecke nicht sehen... War schon froh, dass ich die Bruecke schonmal gesehen habe :D Abby hat uns dann raus gelassen und wir sind dann ueber die Bruecke zum anderen Ende gelaufen und dort hat Abby uns dann wieder eingesammelt. Sind dann zum Hotel weil wir abends ne Bootstour gemacht haben. Habe mir ne Jacke von Huemi geliehen da ich nix langes mit hatte aber ich habe trotzdem noch gefroren :( Die Bootstour fand ich jetzt nicht so toll, wir sind am Alcatraz vorbei gefahren und dann unter die Golden Gate Bridge... Alcatraz konnte man vom nahen gut erkennen aber die Golden Gate Bridge nicht wirklich... Als wir wieder am Pier 39 angekommen sind haben wir uns erstmal alle mit San Francisco Sweatern ausgestattet, vor allem Tim, Scott und Millsy... Die waren naemlich voll die Harten und sind nur im T-Shirt gekommen :D Haben dann noch was gegessen und dann sind wir auch wieder ins Hotel gefahren...

Samstags hatten wir dann nen freien Tag wo wir machen konnten was wir wollten... Hab mit Laura, Huemi, Fabienne und Selina Sightseeing in San Francisco gemacht :D Sind zuerst zum Union Square, dann zum Chinatown, weiter zur Lombard Street, dann zum Golden Gate Park und von da aus ueber so ne Hippie Strasse (hab vergessen wie die heisst) wieder zurueck zum Hotel... Abends sind wir dann nochmal zum Fisherman's Wharf und zum Pier 39 gefahren...

 
 Union Square


 Chinatown

Transamerica Pyramid


 Lombard Street

 Cable Cars

Fisherman's Wharf

Joa, das war dann auch schon San Francisco... Sonntags ging es dann weiter nach Santa Barbara und wir sind ueber dem Highway 1 gefahren, das ist ne Strasse die direkt an der Kueste entlang geht :) Die Fahrt hat dementsprechend auch laenger gedauert als wenn wir ueber die Autobahn gefahren waeren aber es hat sich wirklich gelohnt. Ich denke die Bilder sprechen fuer sich ;-)



Seeloewen :)
Naja, waren dann auch erst um sieben oder so in Santa Barbara und haben nicht mehr wirklich was gemacht... War dann mit Laura und den drei Schweizerinnen beim Panera Bread essen und spaeter haben Laura und ich Hangover im Hotel geguckt. Am Montag haben wir dann alle nen Strandtag gemacht und es haben sich einige nen Sonnenbrand geholt. Am schlimmsten hat es Charlotte erwischt, sie war ueberall rot... Gegen vier sind wir wieder zurueck ins Hotel und um halb sieben sind wir dann auch essen gewesen, war unser letztes gemeinsammes Dinner :( Naja, die drei Schweizerinnen haben dann ihr eigenes Ding gemacht, die haben ja 2 Monate oder so in Santa Barbara gewohnt weil sie da auf ner Sprachschule waren und kannten sich deswegen halt dort aus. Wir anderen sind in ne Bar gegangen aber sind dann auch ziemlich schnell wieder zurueck zum Hotel und haben dann bei Scott und Millsy im Zimmer wieder beer pong gespielt :D War ein lustiger letzter gemeinsammer abend...

Dienstag war dann unser letzter Tag und wir sind dann nach LA gefahren... Sind zuerst in die Hollywood Hills gefahren, dort wohnen wohl ganz viele Promis und man kann von dort aus auch auf das Hollywood Sign gucken. Von da aus sind wir dann zum Walk of Fame gefahren und konnten dort ne Stunde rum laufen... Als Abby uns dann wieder eingesammelt hat ging es weiter nach Beverly Hills und als das erledigt war sind wir zum Venice Beach gefahren... Venice Beach fand ich am besten von allem. War ja schonmal in LA und fand es nicht so berauschend. Der Sand am Venice Beach war echt super schoen :) Haben uns erst ein wenig in die Sonne gelegt und spaeter bin ich mit Laura ueber die Promande gelaufen. Sie hat sich in Santa Barbara ordentlich die Beine verbrannt und da tat ihr die Sonne nicht so gut... Um vier hat Abby uns dann wieder abgeholt und wir sind zum Hotel wo die Tour dann offiziell zu Ende war :( Ich hatte mir ja fuer die Nacht kein Zimmer im Hotel gemietet und habe deswegen meinen ganzen Kram bei Laura ins Zimmer getan. Die Schweizerinnen hatten auch kein Zimmer da sie abends um halb zwoelf noch nach New York geflogen sind. Wir sassen dann zusammen mit Laura unten in der Lobby... Um halb acht haben wir uns alle nochmal getroffen (inklusive Abby) und dann sind wir alle (mit Ausnahme der Schweizerinnen) zum Dinner aus gegangen... Waren dann gegen halb elf im Hotel. Laura wollte dann auch schlafen gehen und nachdem wir uns dann alle voneinander verabschiedet haben habe ich dann meine Sachen geholt und bin zum Flughafen gefahren und da habe ich halt die Nacht verbracht :D Jetzt bin ich auf Hawaii und ich muss sagen ich vermisse meine Leutchen von der Trek Tour schon ganz schoen... Total komisch nach 2 Wochen mit denen auf einmal wieder alleine zu sein.

Naja, das war also auch meine Trek America Tour. Ich bin so froh, dass ich die Tour gemacht habe. Ich hatte eine super tolle Zeit und Abby war ein toller Tourguide. Jetzt bin ich noch bis Mittwoch auf Hawaii und am Donnerstag bin ich wieder in Chicago. Dann bleiben mir noch 2 Tage ehe ich zurueck nach Deutschland muss... Auf der einen Seite freue ich mich alle wieder zu sehen aber auf der anderen Seite bin ich auch total traurig, dass ich Chicago und meine Kids verlassen muss :( Das Gefuehlschaos eines Au Pairs eben :D

Das war es jetzt auch wieder von mir. Mal schauen ob ich es in Chicago noch schaffen werde von Hawaii zu schreiben. Ansonsten halt wenn ich in Deutschland bin :)

Wuensche euch ein schoenes Wochenende :)

LG Sarah

Mittwoch, 15. August 2012

Und der Rest der Tour :)

So, ich sitze gerade am Flughafen in Los Angeles und warte auf meinen Flug nach Hawaii... Da es Free WiFi am Flughafen gibt schreibe ich hier jetzt mal weiter...

Freitags waren wir ja im Lake Havasu... Samstags ging es dann weiter zum Grand Canyon und da war es mal locker 15 bis 20 Grad kaelter als im Lake Havasu was mir aber Recht war, mag es lieber etwas kaelter als so super heiss... Auf dem Weg waren wir noch in Seligman an der Route 66... Das ist ein kleiner Ort der direkt an der Route 66 liegt und dort ist eines der wenigen noch erhaltenen Teilstuecke der Route 66... Dort sieht es noch genauso aus wie  zur Zeit als es die Route 66 noch gab. Die leben quasi vom Route 66 Tourismus :D War schon ein suesses kleines Staedtchen...

Naja, wir sind dann am spaeten Nachmittag am Grand Canyon angekommen und haben dann erstmal eingecheckt... Im Lake Havasu war ich mit Laura im Zimmer aber am Grand Canyon wurden wir vom Hotel aus in den Zimmer aufgeteilt und ich war dann mit Sabrina in nem Zimmer... Laura hatte ein Einzelzimmer... Sind dann nach ner Stunde oder so zum Grand Canyon gefahren und haben erst mal am Grand Canyon Nationalpark Sign angehalten... Dort wurden erstmal Fotos gemacht.

Die Gang :D

Danach haben wir im Van von Abby Tuecher bekommen womit wir uns die Augen auf dem Parkplatz verbinden sollten :D Wir mussten uns dann am Vordermann fest halten und Abby hat uns dann zum Grand Canyon gefuehrt... Sie meinte die Leute haetten uns alle angestarrt und haetten Fotos von uns gemacht :D Teilweise haben die uns dann auch geholfen und gesagt wenn ne Stufe kommt... Am Grand Canyon angekommen hat Abby uns dann alle positioniert und auf drei konnten wir dann die Tuecher abnehmen... War zwar schonmal da aber es war trotzdem unbeschreiblich... Der Grand Canyon ist schon toll... Sind dann spaeter alle mexikanisch essen gegangen und danach waren wir noch im IMAX Kino und haben uns die Geschichte vom Grand Canyon angeschaut... Danach ging es auch schon ins Bett denn am naechsten Morgen hiess es frueh aufstehen da wir um fuenf los gefahren sind um uns den Sonnenaufgang anzuschauen... Es hat sich auf jeden Fall gelohnt frueh aufzustehen... Danch sind wir dann alle so nen Wanderweg runter gewandert... Wir konnten zwischen nen 3 miles oder nen 6 miles Roundtrip waehlen... Der 3 miles Roundtrip war halt 1 1/2 Meilen runter und dann wieder hoch wandern und bei dem 6 miles Roundtrip haetten wir nochmal 1 1/2 Meilen weiter wandern koennen... Haette ich gerne gemacht aber da ich wusste, dass ich das alles wieder hoch wandern muss habe ich es beim 3 miles Roundtrip belassen... Aber Jordan, Jade und Sabrina sind noch weiter gewandert... Der Rest von uns ist dann wieder hoch gewandert und wir sind dann mit dem Shuttle Bus noch zu ein paar Aussichtspunkten gefahren... Nachmittags haben die anderen mit zuviel Geld dann nen Helikopterflug gemacht und Larua, Selina, Fabienne, Huemerya und ich sind zurueck zum Hotel gefahren... 250 $ war einfach nicht in unserem Budget :D

On the way back up

Montags ging es dann weiter nach Las Vegas... Vegas war super heiss, ich glaube es waren so an die 45 Grad :( Nicht cool, ich mag so eine uebertriebene Hitze mal ueberhaupt nicht... Wir sind zuerst zum Mandalay Bay Hotel gefahren und haben da bei nem all you can eat buffet lunch gegessen... Danach sind wir ins Hotel und haben uns dort fertig gemacht da abends Party auf dem Plan stand :D Da war wohl noch ne andere Trek America Gruppe da und Abby und Jason (der Tourguide von der anderen Gruppe) haben ne Suite in nem anderem Hotel und so nen Partybus gemietet... Waren halt erst zum vorgluehen in der Suite und danach ging es dann ab in den Bus... Sekt gab es auch aber ich muss sagen, dass mir der Sekt nicht wirklich gut getan hat :D Wir sind zuerst zur Fremont Street gefahren um uns da so ein Licht und Musikspektakel anzugucken... War recht langweilig finde ich :D Danach ging es zum Las Vegas Sign und dann in ein Hotel wo ne Party war... Bin aber nicht lange geblieben und bin spaeter mit Laura und Huemerya gegangen. Wir sind zuerst in ein paar Casinos, dann zum McDonalds und anschliessend auch schon zum Hotel gegangen... Am naechsten Tag bin ich mit Laura etwas ueber den Strip gelaufen. Auf dem Weg zurueck sind uns Tim, Scott und Millsy begenet. Wir sind dann in den Pool und abends dann auf den Stratosphere Tower gegangen. Danach haben wir uns so ne Piratenshow m Tresure Island angeguckt. Und das war auch schon Las Vegas... Ich persoenlich fand Las Vegas jetzt nicht so toll... Gehoert auf die Liste gesehen und abgehackt...



Wir waren alle gut dabei :D

So, ich glaube ich mache jetzt mal ne kleine Pause, sonst wird der Eintrag zu lang :D Hoffe ich schaffe es etwas zu schreiben wenn ich auf Hawaii bin, sonst vergesse ich zuviel ;-) Ich sag dann mal bis spaeter.

LG Sarah

Samstag, 11. August 2012

Trek America Tour fast zu Ende

Heute ist Tag 11 von 14 Tagen und irgendwie finde ich es erstaunlich, dass die Tour in nur 3 Tagen schon vorbei sein soll... Kommt mir vor als waeren wir gestern erst los gefahren... Die Tour gefaellt mir richtig gut. Wir sind insgesammt 13 Leute plus unsere Reisefuehrerin Abby... Neben mir gibt es noch eine andere Deutsche (Laura), drei aus der Schweiz (Hümeyra, Fabienne und Selina), drei Australier (Tim, Scott und Scott aka Milsy) vier Englaenderinnen (Jade, Charlotte, Sabrina und Antonette) und einen aus Schottland (Jordan). Und Abby kommt auch aus Chicago (Crystal Lake, ca. ne Stunde von Roselle weg), wohnt aber nun in Wisconcin (Lake Geneva) weil ihr Vater irgendwann als sie noch ein Kind war von der Arbeit aus nach Wisconcin versetzt wurde... Aber fuer mich ist sie trozdem aus Chicago und das ist auch ein Grund warum ich sie so toll finde :D Mag sie aber auch weil sie einfach eine lustige und lockere Art hat...

Naja, fangen wir mal bei der Tour an... Am Mittwoch ging es wie gesagt in LA los... Mussten um 7:30 am unten sein. Meine Zimmernachbarin war uebrigens eine die gerade erst ihre Tour zu Ende gemacht hat.. Fand ich total komisch, dass ich niemanden auf dem Zimmer hatte die mit mir die Tour macht, vor allem da Antonette mit einer Freundin von meiner Zimmernachbarin auf nem Zimmer war... Naja, bin zuerst noch gegenueber zum Starbucks fruehstuecken gegangen und dann bin ich rueber und nach und nach kommen die ganzen anderen Leute und dann auch schon Abby... Sie hat uns dann erst einige Dinge gegeben (u.a. was wo wir unterschreiben mussten, dass wir uns immer anschnallen) und dann sind wir los zum Van und haben unsere Koffer in den Anhaenger geladen. Dann ging es los nach San Diego und ich sass ganz hinten mit Tim und Scott... Hinten zu sitzen ist echt nervig, erstens ist da nicht soviel Platz wie in den anderen drei Reihen und man muss sich da erstmal durch den ganzen Van quetschen um nach hinten zu kommen... Sind glaube ich so ca. 2 Stunden nach San Diego gefahren... Abby hat uns dann am Pacific beach abgesetzt und wir haben uns da dann um zwei oder drei (weiss nicht mehr wann genau) wieder getroffen. Sie hat uns dann schon im Hostel eingecheckt... Bin mit Laura die Promenade runter und zum Starbucks gelaufen weil ich ja noch nen San Diego mug fuer meine Sammlung kaufen musste :D Haben dann noch was gegessen und sind wieder zureuck gelaufen und sind noch in nen Souvenier Laden gegangen wo ich mir nen San Diego Magneten fuer meine Sammlung gekauft habe :D Spaeter sind wir dann ins Hostel gefahren was ich jetzt nicht so toll fand... Die Zimmer waren nicht wirklich gross und es lag direkt an der Strasse wo die ganze Nacht laute Musik lief... Schlafen fiel also flach :( Abends waren wir dann alle im Hard Rock Cafe essen... Die Englaenderinnen sind dann noch Party machen gegangen aber Laura und ich sind frueh schlafen gegangen... Ich glaube Huemi, Selina und Fabienne haben das selbe gemacht, die waren in nem anderen Zimmer als wir... Am Donnerstag hatten wir nen freien Tag... Abby hat die anderen zuerst zum San Diego Zoo gebracht und Laura, Selina, Fabienne und mich zum Ocean Beach gefahren... Haben uns dann etwas an den Strand gelegt, gechiltt, was gegessen und sind dann wieder zureuck Richtung Hostel gefahren. Waren aber vorher noch in der Mall...

Am Freitag ging es dann weiter zum Lake Havasu, diesmal war die Fahrt etwas laenger... Lake Havasu war so eigentlich ganz schoen aber leider auch super heiss, waren glaube ich 43 Grad oder so... Waren so gegen vier glaube ich da und Abby hat ein paar Maedels und mich zum Bereich gebracht wo man baden kann und wir waren ca. ne halbe Stunde da und dann sind wir wieder zurueck zum Hotel weil wir uns spaeter zum essen treffen wollten... Waren dann in nem Restaurant essen und spaeter hat Abby uns (bis auf die Schweizerinnen weil Fabienne und Selina noch underage sind) in nem Club raus gelassen... War ganz lustig eigentlich auch wenn es nur so ne Dorfdisko war :D

Okay, gehe jetzt mit Laura, Selina, Huemi und Fabienne zum Fisherman's Wharf... Schreib spaeter weiter...