Sonntag, 17. April 2011

Deutschland zu Besuch in Chicago

So, am 4. April war es dann so weit, meine Family aus Deutschland hat mich hier besucht :) Nachdem ich montags hart gearbeitet hab um alles fertig zu machen bin ich dann gegen zwölf mit unserem Minivan los gefahren... Hab zuerst an der Tankstelle angehalten und hab das Auto noch schnell gesaugt und bin damit durch die Waschanlage gefahren... Von innen sah das Auto immer noch nicht sauber aus aber das ist auch unmöglich zu schaffen... Dafür haben die das Auto schon viiiiel zu sehr voll gesaut...

Joa, nachdem ich auf dem Tollway dann die Ausfahrt verpasst habe hat mich das Navi irgendwann von der Autobahn runter geschickt... Bin dann durch irgendwelche Vororte von Chicago getuckert... Bin dann aber irgendwann am Flughafen angekommen... Meine Family ist logischerweise am internationalen Terminal angekommen wegen Einreisekontrolle und sowas... Das internationale Terminal ist das Terminal Nummer 5, also das ganz letzte Terminal... Musste dann einmal an allen anderen vier Terminals vorbei fahren bis ich dann auf der Straße zurück zur Autobahn war. Kurz vor der Abfahrt auf die Autobahn nach Chicago kam dann die Einfahrt zum Terminal 5... Joa, warum einfach wenn es auch kompliziert geht ;-)

Dort angekommen musste ich dann nochwas warten. Als sie dann nach so ca. ner halben Stunde raus gekommen sind haben wir uns dann mit Hilfe des Navis auf den Heimweg zu machen... Das Navi hat sich dann aber dazu entschlossen mich garnicht über den Tollway (also die gebührenflichtige Autobahn) sondern komplett über Landstraße zum Highway (was in Deutschland ne Schnellstraße ist) zu schicken... Naja, vertrauen wir dem Navi einfach mal ;-) Zu Hause angekommen wurden alle schon sehnsüchtig erwartet. Mein Gastvater musste an dem Abend leider geschäftlich nach St. Louis, also waren es nur meine Gastmom, die Kids und ich... Die Kinder haben sich über die Geschenke aus Deutschland (und die German bumby chocolate) gefreut. Mein Bruder wurde schon direkt von meinem Mittleren in sein Zimmer zum spielen geschleppt, meiner Schwester ging es mit der Großen und Barbies nicht anders ^^ Abends gabs dann noch Spaghettis mit Wein und dann war es schon fast Zeit schlafen zu gehen...

Am nächsten Tag musste ich wie die restlichen Tage noch arbeiten... Ich glaube dienstags sind wir mit den Kids und dem Hund in den Park gegangen und als meine Gastmutter dann da war sind wir in den Walmart und den Target gefahren... Abends gab es dann noch BBQ und gegen neun kam dann auch mein Gastvater nach Hause. Am Mittwoch hat dann meine Mutter deutsch gekocht, ich glaub es gab Fritten mit Jägerschnitzel... Nach dem Dinner bin ich noch mit meinen Geschwistern in ne Sportsbar gefahren während meine Eltern die Geschäfte rund um die Sportsbar erkundet haben (u.a. TJ Maxx, Walmart und Target)... Donnerstags lag meine Gastmutter dann flach, hatte nen Magen-und Darm Virus... Sie wollte eigentlich morgens arbeiten gehen und hatte dann die Große zur Schule gebracht. Als das erledigt war und sie sich im Auto fast übergeben hätte hat sie sich doch fürs Bett entschieden ;-) Mein Vater war schon wie am Vortag fleißig im Vorgarten beschäftigt. Er hatte mittwochs mit meiner Gastmutter Blumen gepflanzt und donnerstags sollte Mulch für in den Vorgarten kommen... Naja, da meine Gastmutter ja zu Hause war hatten wir uns darauf geeinigt, dass ich nur den Kleinen zum nap hin lege und ich danach off bin. Bin dann mit meiner Mom und meinen Geschwistern nach Schaumburg in die Mall gefahren. Mein Vater ist wegen dem Mulch zu Hause geblieben :) Abends gab es dann wieder deutsches essen, Kartoffeln und Bartwurst :) Allerdings nicht für meine Gastmutter, die hat sich wieder ins Bett gelegt... Freitags war sie dann wieder fit und es gab Hotdogs und Hamburger... Also typisch amerikanisches essen... Abends haben wir noch zusammen gesessen bzw. meine Gastmutter und ich haben bestimmt noch bis halb zwölf oder so in der Küche gesessen und haben gequatscht als alle anderen schon im Bett waren.

Samstag ging es dann mit meiner Family nach Chicago, leider war es ziemlich nebelig. Wir sind auch auf dem Hancock Tower gewesen und mussten nur 8 Dollar statt 16 Dollar (oder so) zahlen weil die Sicht halt so schlecht war... Dank Sonnenschein ging es aber nachher wieder, für 8 Dollar war es okay... Joa, danach waren wir was essen und sind zum Wrigley Field (also dem Cubs Stadium) gefahren. Anschließend ging es dann hoch auf den Willis Tower wo die Sicht dank nicht mehr vorhandenem Nebel gleich viel besser war als auf dem Hancock Building. Und es war schon dunkel, d.h. ich hab zum ersten mal Chicago bei Nacht gesehen :) Naja, sind aber auch ziemlich schnell wieder runter gegangen weil wir unseren Zug nicht verpassen wollten...

Sonntags hieß es dann New York, here we come :) Mein Gastvater hat uns morgens zum Flughafen gefahren und es war total warm... Flieger war auch pünktlich in New York und dann haben wir uns via Bus und U-Bahn auf dem Weg zum Hotel nicht weit vom Times Square gemacht. Nachdem wir alles im Zimmer abgesetzt haben ging es los Richtung Times Sqaure mit der Mission was essbares zu finden... Sind dann im McDonalds gelandet :D Danach sind wir wieder zurück ins Hotel, haben geduscht (und auch etwas gepennt) und dann sind wir gegen abend zum Empire State Building gegangen... Und es war sau kalt da oben!!! Und windig ohne Ende... Montags sind wir dann zur Freiheitsstatue gefahren und haben vorher noch am Ground Zero gestoppt... Echt krass wie weit die da schon mit dem Freedom Tower (der offiziell ja garnicht mehr so heißt sondern jetzt das WTC 1 ist) sind... Man kann den schon richitg in der Skyline erkennen und laut wikipedia soll der schon 58 Etagen (Stand von Februar 2011) haben...

Naja, dann ging es auch schon ab zu Fähre und als wir durch die Sicherheitskontrolle waren ging es auch schon bald los Richtung Liberty Island. Das Wetter war wieder richtig schön warm, einige haben sich sogar nen kleinen Sonnenbrand geholt ^^ Haben an der Freiheitsstatue noch Mittag gegessen und irgendwann ging es dann wieder zurück nach New York. Dort haben wir uns dann noch die Gedenktafel von der New Yorker Feuerwehr für alle am 11. September gestorbenen Feuerwehrleute angeschaut (die ist an ner Feuerwache direkt am Ground Zero) angeschaut. Meine Schwester und meine Mutter sind danach zurück ins Hotel während mein Bruder, mein Vater und ich noch zur Brooklyn Bridge sind... Danach sind auch wir wieder zurück zum Hotel und haben uns ein wenig ausgeruht... Die Füße taten schon ganz schön weh.... Abends sind wir dann noch aufs Rockefeller Center gegangen... Dienstags sind wir dann nachdem wir ausgecheckt haben zum Central Park gefahren... Sind aber ziemlich schnell wieder gefahren da es angefangen hatte zu regnen. Wollte ja eigentlich zum Springbrunnen im Central Park, hatte aber leider keine Ahnung wo genau der ist... Naja, am Times Square angekommen haben wir uns erstmal mit Schirmen ausgerüstet. Haben dann noch etwas Souveniershopping gemacht und waren dann noch etwas essen (McDonalds ^^) und dann sind wir auch zurück zum Hotel gegangen um unser Gepäck zu holen. Auf den Weg dorthin hat mein Vater dann auch das Hotel entdeckt in dem er vor 30 Jahren als er mit nem Musikverein aus seinem Geburtsort für ne Parade in New York war gewohnt hat. Damals kannte er meine Mutter 3 Tage und er hätte nie gedacht, dass er 30 Jahre später mit Frau und Kindern nochmal dorthin fliegt ;-) So kanns gehen... Am Flughafen angekommen haben wir dann eingecheckt und sind zum Terminal gegangen... Bei der Sicherheitskontrolle haben ich fest gestellt, dass ich eindeutig zu viel Zeug mit hatte ^^ Boarden und sowas ging auch alles pünktlich aber es hat dann bestimmt nochn ne halbe Stunde gedauert bis wir endlich los geflogen sind...

Joa, wieder in Chicago angekommen wollten wir uns ein Auto mieten... Leider gab es da ein paar Probleme. Meine Gastmutter hatte mir vergessen zu sagen, dass ich nur mit Kreditkarte zahlen kann... Wir wollten uns ja die Kosten für das Mietauto teilen und ich wollte halt den Teil von meiner Family bar bezahlen... Naja, der nette Kerl wollte uns dann zuerst kein Auto geben da ich nicht genug Geld auf der Karte hatte... Zwischendurch meinte er auch mal was davon, dass ich ja kein Rückflugticket hätte und ich das eigentlich bräuchte da die ja ein Flughafenunternehmen sind... Hab dann mal meine Gastmutter angerufen und die hatte dann mit dem Kerl telefoniert. Die hatten sich dann darauf geeinigt, dasss wir das Auto für nen Tag mieten damit wir vom Flughafen weg kommen... Dafür hat das Geld auf meiner Karte auch gereicht... Joa, das war aber nur der Anfang... Wir waren gerade 10 Minuten auf dem Interstate als ich dann über irgendwas auf der Straße gefahren bin und nen platten Reifen hatte... Gott sei Dank war ich auf der ganz rechten Spur und konnte ohne Probleme auf den Standstreifen fahren... Unter Schock erstmal meine Gastmutter angerufen die mir gesagt hat was ich nun tun soll... Auf die Idee den Reifen zu wechseln sind mein Bruder und mein Vater aber schon selber gekommen... Also alles aus dem Kofferraum raus um dann fest zu stellen, dass nur ein Ersatzreifen und ein Wagenheber vorhanden war... Also nix um den Reifen los zu bekommen (weiß nicht wie man das Ding in deutsch nennt)... Also die Hotline anrufen und jemanden kommen lassen... Die Dame an der Hotline hat mir erst was von 50 Dollar Gebühr erzählt was sich aber als falsch heraus gestellt hat da wir versichert waren und das die Versicherung zahlt... 1 1/2 Stunden später war auch jemand da der uns dann nen Ersatzreifen drauf getan hat... Gegen zwölf waren wir dann endlich zu Hause...

Am nächsten Morgen bin ich dann mit meinem Vater zur Werkstatt den Reifen wechseln lassen... Gott sei Dank hat uns das nix gekostet weil auch das die Versicherung übernimmt... Joa, wir sind dann noch was kaufen gewesen da meine Mutter abends Rouladen gemacht hat. Ein Freund meiner Gastmutter dessen Mutter aus Deutschland kommt und der auch dort geboren ist sowie meine australische Freundin Bron sind zum Dinner vorbei gekommen. An dem Tag ist mein Gastvater dann früher nach Hause gekommen, diesmal hatte er nen Magen-und Darmvirus... Der Abend war echt schön und lustig und ich hab den Freund meiner Gastmutter zum ersten mal deutsch reden gehört :) Donnerstags ging es dann wieder nach Chicago, wir sind aber ziemlich früh wieder gefahren weil es einfach sau kalt war... Haben der Mall noch nen Besuch abgestattet und sind dann nach Hause gefahren wo Pizza auf uns gewartet hat. Das war auch schon der Donnerstag.

Am Freitag war auch schon der letzte Tag gekommen :( Nachdem wir hier alles soweit sauber gemacht haben sind wir mit dem Mietwagen zum Flughafen gefahren, vorher wurde aber noch bei Portillos lunch gegessen... Ehe wir uns versahen war es auch schon Zeit durch die Sicherheitskontrolle zu gehen... Ich bin dann runter zur U-Bahn gegangen die mich zurück in dei City bringen sollte... Von da aus musste ich dann von der U-Bahn Station im Regen zur Train Station laufen... Die Amis scheinen nämlich nix davon zu halten die U-Bahn Stationen und die Zugstationen in einem Gebäude unter zu bringen... Naja, wurde dann am Bahnhof in West Chicago von meinem Gastvater eingesammelt. Abends beim Dinner hat mir meine Gastmutter dann erzählt, dass wir das erste Wochenende im Mai (Muttertag in Amerika) zusammen mit Freunden die für ihre 3-jährige Tochter auch ein Au Pair haben nach Wisconsin in nen Wasserpark fahren. Ne Woche vorher fliege ich ja mit Natalie nach Washington. Außerdem geht's im Mai noch nach Michigan und Ende Mai vielleicht noch nach Ohio zur Mutter meines Gastvaters. Und dann kommt auch noch der Vater meiner Gastmutter im Mai zu Besuch... Der Mai wird also ziemlich busy sein :D

Gestern hatten wir auch Clustermeeting, wir waren in ner Outlet mall... Haben ja jetzt ne neue Betreuerin, unsere alte wurde ja im Dezember gefeuert und nun haben sie insgesammt drei neue eingestellt und die aus dem Downtown Chicago Cluster die uns in der Übergangszeit übernommen hat ist jetzt auch für unsere Gegend eingeteilt. Heißt also, dass die aus einem großen Cluster nun vier kleine gemacht haben. Aber die wollen wohl die meetings immer zusammen machen. Hab dann gestern meine Betreuerin und noch eine vom anderen Cluster kennen gelernt und die sind echt in Ordnung.

Naja, das war es auch wieder von mir. Muss in ca. ner halben Stunde die Kinder hüten, meine Gasteltern wollen zum Dinner ausgehen. Und morgen geht dann der Arbeitsalltag inklusive Englischclass am Montag und Mittwoch wieder los :/ Werd die Tage mal ein paar Bilder hochladen.

Habt eine schöne Woche.

LG Sarah