About me

Hallo zusammen. Ich bin Sarah, 24 Jahre alt und komme aus einem kleinen Städtchen in der Eifel, 65 km von Köln entfernt. Seit dem 26. Juli bin ich Au Pair in Chicago und passe dort auf drei Kids im Alter von fünf, vier und zwei Jahren auf.

Ja, wie kommt es dazu das ich Au Pair in den USA bin? Amerika fand ich schon immer ganz toll und schon als Kind stand für mich fest, dass ich mal in Amerika leben werde sobald ich groß bin ;-) Irgedwann ist auch mir klar geworden, dass sowas nicht ganz so einfach ist wie man sich das mit neun oder zehn vorstellt ;-) Zufällig bin ich dann im Internet auf eine Seite gestoßen die sich mit dem Thema Au Pair in den USA befasst. Hab etwas auf der Seite gelesen und somit viel über das Au Pair Program in den USA erfahren. Ich möchte also gerne mal in den USA leben, mag Kinder unheimlich gerne und meine Englischkenntnisse kann man auch nicht gerade als schlecht bezeichnen... Ich bin also wie geboren für das Au Pair Programm ^^

Aber trotzdem war mir damals wichtiger erst eine Ausbildung zu machen. Zwischenzeitlich hatte ich auch mal ne Phase wo ich gesagt habe "Nee, das machst du jetzt nicht" aber am Ende meiner Ausbildung konnte ich es kaum noch erwarten als Au Pair in die USA zu gehen. Wie heißt es so schön:

"Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist sieht nur eine Seite davon!"
Am 31. Juli 2009 hab ich mich bei der Agentur Ayusa beworben. Vier Tage später (der 31. Juli war und Freitag und somit war erstmal Wochenende) hat mich meine Betreuerin von Ayusa angerufen und am selben Abend habe ich nich die Zugangsdaten zu meinem Au Pair Room bekommen. Nachdem ich dort mein Bewerbungsprofil erstellt und auch alle Referenzen ausfüllen lassen hab sowie Reisepass und polizeiliches Führungszeugnis beantragt habe habe ich Mitte November alles nach Berlin ins Büro von Auysa geschickt. Nachdem dort alles geprüft wurde und ich Ende November mein Inteview in Köln hatte wurde alles nach San Francisco zu AuPairCare, der amerikanischen Parterorganisation von Ayusa geschickt. Am 11. Dezember wurde ich dann auch freigeschaltet und nach vielen Familienvorschlägen und auch einigen Absagen habe ich am 6. Juni mit meiner Gastfamilie aus einem Vorort von Chicago gematched.
Werde euch natürlich über mein Jahr in Chicago auf dem laufenden halten. Natürlich würde ich mich auch über einige Kommentare auf meinem blog freuen ;-)
So, das war es jetzt von mir. Wünsche euch noch viel Spaß auf meinem blog  ;-)

Eure Sarah